Besichtigung der Nachbarschaft

Waterton Park und Umgebung - 90 Km

An diesem Tag wollten wir ein wenig die Nachbarschaft erkunden und im Waterton Nationalpark die Gegend erforschen. Zunächst aber runter vom Campground und wer schleicht durch die Gegend - ein Fuchs - rapp zapp war er aber weg.

Anschließend haben wir eine Runde um den Campground gemacht und dabei einen kleinen Fluss mit einem Wasserfall in der Nähe entdeckt - egal wo man auf diesem Campground steht - man steht immer richtig!

Die erste Etappe führt uns zum Cameron-Lake. Rechts und links der Straße haben wir nach lebenden Tieren Ausschau gehalten - leider ist uns nichts Spannendes erschienen.  Am Lake selbst haben wir gesehen, dass ca. 1/5 des Sees bereits auf US-Seite ist.

Auf dem Rückweg war es dann soweit: ein Braunbär beim Fressen am Straßenrand - ca. 3 Meter von unserem Wohnmobil entfernt: WOW - das ist ja klasse.

Der nächste Stopp ist am Lake Linnet, wo wir eine Runde um den See drehen.

Weiter geht es zum 3. Punkt: Red Rock Parkway (mit Canyon). Diese ca. 15 km lange Straße endet am Red Rock Canyon und es gibt einen kleinen Rundwanderweg, der entlang des Canyons führt und sehr schön ist. Der Canyon leuchtet wirklich in allen möglichen Rottönen und ist sehr malerisch.

Schon auf dem Hinweg haben wir einen recht großen weiteren Bär gesehen (diesmal in schwarz), der sich jedoch in einem kleinen Birkenwald versteckt hat, so dass man ihn nicht so gut erkennen konnte. Auf dem Rückweg haben wir noch einmal nach ihm Ausschau gehalten, ihn aber leider nicht mehr entdeckt.

Zum Abschluss unserer Tour fahren wir noch einmal zu der Bison Loop. Da heute das Wetter bedeutend besser ist, haben sich die Tiere auch herausgetraut und wir können eine ganze Herde bewundern, die gemütlich grasend und wiederkäuend in der Prärie liegt oder steht. Es sind auch ein paar Kleine dabei, die sich eng an ihre Mama gekuschelt haben und zuckersüß sind.

Den restlichen Tag lassen wir ruhig ausklingen, gehen noch einmal Essen und machen es uns gemütlich.

Noch mehr Natur