Lake Louise nach Jasper

10.06.2005: Von Lake Louise nach Jasper (250 km)

Auch auf dieser Strecke gibt es vieles zu sehen, u.a. den Icefield Parkway (was für ein Aufstieg - lohn sich aber), Columbia Icefield, Peyto Lake Viewpoint, Bow Lake Viewpoint, Athabasca Falls, Athabasca Glacier und die Sunwapta Falls

Heute steht uns das Beste von Westkanada bevor - der Icefield Parkway. Wir fahren extra etwas früher los, um alle Aussichten ausgiebig genießen zu können. Die Sonne scheint und die schneebedeckten Berge sehen wunderschön aus. Los geht es gleich mit 2 Highlights.

Lake Bow mit wunderschönen Wasserspiegelungen der umgebenden Berge. Dann kommen wir zum Lake Peyto. Vom Parkplatz aus muss man erst ein Stück den Berg hoch laufen, dafür werden wir mit einer traumhaften Aussicht belohnt. Der See schimmert türkis und liegt eingerahmt von Wäldern und Bergen unter uns. In der Ferne sieht man die schneebedeckten Bergketten der Rockies. Super!! Weiter geht es zum Columbia Icefield. Auch wenn es hart ist, wir müssen unbedingt den Trail hinauflaufen bis zur Gletscherkante. Die Snowmobile sind viel zu teuer. Also packen wir uns dick ein und beginnen unseren Aufstieg. Der Wind pfeift uns ordentlich entgegen und es ist ziemlich kalt. Am Gletscherrand angekommen, schnaufen wir auch noch das letzte Stück festgetretenen Schnee hinauf und stehen wirklich an der obersten Kante. Puh! Die Fahrt geht anschließend weiter Richtung Jasper. Immer wieder bieten sich traumhafte Ausblicke auf Berge, Flüsse, Seen und Wälder. Leider sind um diese Jahreszeit entlang des Parkways noch alle Campgrounds geschlossen, so dass wir wohl oder übel auf den in Jasper ausweichen müssen. Als wir ankommen, gibt es auch nur noch unserviced sites - aber egal. Wir raffen uns noch auf und fahren nach "Jasper-City". Der Bahnhof in Jasper ist auch sehr nett. Hier fahren auch die Rocky Mountaineers ab


Icefield Parkway